Adventskalender für Hunde 2019

Hunde gehören zu den beliebtesten Haustieren. Sie sind aber viel mehr als nur ein Tier, denn in den meisten Fällen gehören sie zur Familie und werden wie ein Familienmitglied behandelt. Daher werden auch Hunde zum Geburtstag oder zu anderen Festen beschenkt. Was gibt es also zur Weihnachtszeit schöneres, als dem Vierbeiner einen eigenen Adventskalender zu schenken? Hier geht es direkt um den Adventskalender für Hunde.

Hier klicken um direkt zum Adventskalender für Hunde zu kommen.

Im Handel sind diese Kalender mit verschiedenem Inhalt erhältlich, sodass jeder Vierbeiner auf seinen Geschmack kommt. Natürlich gibt es die Adventskalender in verschiedenen Formen und mit passendem Design, damit sich auch Herrchen und Frauchen daran erfreuen können. 

Weihnachten mit Hund – Hunde Adventskalender mit Spielzeug

Alle Jahre wieder gehören Spekulatius, Weihnachtsgebäck und Glühwein in die kalte Jahreszeit. Wer seinem Hund ebenfalls eine Freude machen möchte, kann dies mit einem Adventskalender für Hunde machen.

Die meisten Vierbeiner sind echte Familienmitglieder, die nicht nur am Geburtstag beschenkt werden, sondern denen man auch an Weihnachten und zu anderen Anlässen gerne einmal eine Freude macht. Mit einem Adventskalender für Hunde kann man den Vierbeiner 24 mal überraschen und ihm die Vorweihnachtszeit auch ganz besonders gestalten.

Natürlich sollte der Hund keinen mit Schokolade gefüllten Kalender bekommen, sondern einen speziellen Adventskalender für Hunde, der mit verschiedenen Kleinigkeiten gefüllt sein kann.

Im Handel sind zahlreiche dieser Kalender erhältlich, die nicht nur fleischige Happen, sondern auch kleine Spielzeuge oder Kekse für den Hund bereit halten.

Hunde Adventskalender 

Nicht nur bei der Form und der Gestaltung des Kalenders, sondern auch beim Inhalt haben Hundebesitzer die freie Wahl.

Form ist nebensächlich
Adventskalender für Hunde werden in der klassischen Form angeboten, können aber auch als kleines Knusperhaus oder als Tannenbaum gestaltet sein. Noch wichtiger als das Design ist jedoch der Inhalt.

Damit jeder Hund auf den Geschmack kommt, und sich über die 24 Überraschungen freuen kann, werden die Kalender unterschiedlich befüllt. Unter anderem gibt es die folgenden Inhalte:

  • Hundekekse
  • getreidefreie Hundekekse
  • Hundekuchen 
  • Obst-, Gemüse- und Fleischknochen
  • Bio Kekse
  • Bio Drops
  • Spielzeug 
  • Fleischige Snacks usw.

Die Adventskalender haben unterschiedliche Größen und können je nach Art als Wandkalender genutzt werden oder lassen sich dekorativ aufstellen. Sehr beliebt ist bei Herrchen und Frauchen der Hunde Adventskalender mit Spielzeug.

Hund Weihnachten

Den passenden Adventskalender finden 

Hundehalter haben es nicht immer leicht, wenn sie dem Vierbeiner mit einem Adventskalender die Vorweihnachtszeit versüßen möchten. Das Angebot ist riesig und auch bei dem Inhalt kann man leicht den Durchblick verlieren.

Hier klicken um direkt zum Adventskalender für Hunde zu kommen.

Beim Kauf sollten Hundehalter in erster Linie auf die Bedürfnisse des Hundes achten. Tiere, die an einer Getreideallergie leiden, sollten einen Weihnachtskalender bekommen, bei dem Hundekekse und andere Leckerchen frei von Getreide sind.

Snacks sind sehr beliebt
Viel Hunde fressen keine Hundekekse und bevorzugen Drops oder andere Snacks. Daher sind auch Adventskalender erhältlich, in denen sich 24 verschiedene Snacks und Drops für Hunde befinden. Tiere, die den fleischigen Geschmack bevorzugen, können sich ebenfalls freuen, denn auch Kalender mit fleischigen Happen sind erhältlich.

Möchte man dem Hund möglichst viel Abwechslung bieten, eignen sich Adventskalender mit einer bunt gemischten Füllung. Neben kleinen Kauknochen, Drops und fleischigen Happen, enthalten diese auch kleine Spielzeuge für den Hund. 

Gesunde Leckerlis für die Vorweihnachtszeit 

Weihnachten wird genascht und geschlemmt – nicht selten landet dabei etwas Ungesundes auf dem Teller. Auch wenn sich hinter jedem Türchen nur ein kleiner Snack befindet, sollte darauf geachtet werden, dass der Inhalt gesund und artgerecht ist.

Befinden sich Farbstoffe, Zucker oder andere Zusätze darin, sollten Hundehalter skeptisch werden. Tiere, die auf Zusatzstoffe empfindlich oder allergisch reagieren, können auch bei den kleinen täglichen Snacks schon negativ reagieren.

Daher sollte auch bei dem Adventskalender darauf geachtet werden, dass fleischige Brocken möglichst viel Fleisch enthalten und dass Drops und Leckerlis ohne Zucker und Farbstoffe sind. Angeboten werden daher auch Bio Adventskalender für Hunde. Dabei wird besonders Wert auf die Hochwertigkeit gelegt und die Kekse erst kurz vorher gebacken. Zudem gibt es diese in verschiedenen Formen wie Sterne, Knochen oder Halbmond.

Bunte Tier Adventskalender und bunter Inhalt 

Weihnachten ist das Fest von Farben und Lichtern. Es schimmert Rot, Grün und Gold. Aber gerade bei den Farben sollten Hundehalter einen gründlichen Blick auf die Deklaration werfen. Viele Kalender sind mit roten und grünen Keksen gefüllt, die verschiedene Formen haben können.

Auf Farbstoffe verzichten
Um die Leckerlis so zu färben, werden in der Regel nicht nur Farbstoffe verwendet. Auch Zucker kommt zum Einsatz, der für einen schönen Glanz sorgt. Viel Hunde reagieren jedoch allergisch auf Farbstoffe, und zeigen dann Reaktionen wie zum Beispiel Juckreiz.

Da der Hund mit insgesamt 24 Leckerchen verwöhnt werden soll, können auch die kleinen Kekse und Kuchen über diesen Zeitraum ausreichen, um solche Reaktionen auszulösen. 

Wer seinem Hund etwas Gutes tun möchte, und dabei nicht nur auf die kleinen Überraschungen Wert legt, sondern auch auf artgerechte Snacks ohne weitere Zusatzstoffe, sollte sich die Inhaltsstoffe in den Kalendern ganz genau anschauen. Zucker, Nebenprodukte, Farbstoffe und Konservierungsstoffe haben auch in kleinen Snacks nichts zu suchen.

Dann greift man besser zu einem Adventskalender, deren Inhaltsstoffe klar aufgelistet sind. Generell gilt – je weniger Inhaltsstoffe, desto besser. Sind diese deutlich zu erkennen und einzeln aufgelistet, können Hundebesitzer ganz genau erkennen, welche Stoffe sich in den Keksen und Leckerchen befinden.

Brauchen Hunde einen Adventskalender?

Natürlich brauchen Hunde keinen Adventskalender, denn sie wissen nicht, wann Weihnachten ist und was dieses Fest für Herrchen oder Frauchen bedeutet. Dennoch sind die meisten Hunde feste Familienmitglieder und möchten von ihrem Menschen dem entsprechend auch beschenkt und verwöhnt werden.

Zudem haben viele Hunde diesen ganz besonderen Blick, dem man oft nur schwer widerstehen kann. Kinder freuen sich über den klassischen Adventskalender mit Schokolade und viele Erwachsene gönnen sich ebenfalls einen Kalender, der mit Tee, kleinen Marmeladen oder Ähnlichem gefüllt sein kann. Warum sollte man also nicht auch dem Hund eine Freude machen, und ihm einen Adventskalender schenken.

Wer sich dabei nicht nur von einem tollen Design locken lässt, sondern auf einen hochwertigen Inhalt achtet, kann seinen Hund bedenkenlos mit einem Adventskalender die Vorweihnachtszeit verschönern und ihn jeden Tag mit einem kleinen Extra oder einem Spielzeug belohnen und verwöhnen.

Inhalt und Verpackung  

Adventskalender für Hunde haben ein weihnachtliches Design. Sie werden in der klassischen Form, aber auch in besonderen Designs angeboten. Dann sehen sie aus wie ein kleines Hexenhaus oder ein Tannenbaum, und lassen sich dekorativ aufstellen.

Geziert werden die Kalender von weihnachtlichen Motiven, auf denen meistens auch Hunde zu sehen sind. Viel wichtiger als das Design und die Bilder auf dem Kalender, ist jedoch der Inhalt. Bei diesem geht es auch darum, wie die 24 Überraschungen für den Hund verpackt sind. 

24 schöne Überraschungen
Je nach Größe und Art kann der Inhalt unterschiedlich verpackt sein. Bei einigen Herstellern liegen die 24 Überraschungen in kleinen Schachteln, die dann zu einem Kalender zusammengesetzt werden.

Andere nutzen, ähnlich wie beim klassischen Schokoladenkalender Formen aus Plastik, in denen sich die Überraschungen befinden und einfach heraus gedrückt werden können.

Einige Hersteller verpacken jede Überraschung einzeln. Diese sind dann in kleinen Plastiktüten verpackt. Dadurch bleiben Aroma und Geschmack zwar sehr gut erhalten, aber es entsteht zusätzlicher Abfall. Bei 24 kleinen Plastiktüten sammelt sich im Laufe der Zeit ein kleiner Müllberg an.

Große Auswahl – große Unterschiede 

Wer viel Wert auf eine gesunde Ernährung des Hundes legt, wird sicherlich auch bei der Auswahl des Kalenders dem entsprechend vorgehen. Denn das Angebot ist riesig und zahlreiche Adventskalender für Hunde verzaubern durch ein weihnachtliches Design und eine tolle Form. Das Wichtigste an dem Kalender ist jedoch sein Inhalt.

Dieser soll für Abwechslung sorgen, dem Hund gut schmecken und natürlich auch gesund sein. Produkte, die nur wenig Fleisch enthalten, dafür aber viel Getreide oder andere Stoffe, sind in der Regel recht preiswert. Um dem Ganzen etwas mehr Glanz und Farbe zu verleihen, kommen häufig auch Farbstoffe ins Spiel. 

Kalender, die mit hochwertigen, gesunden und leckeren Snacks gefüllt sind, werden im Handel schon für ca. 15 Euro angeboten. Da Weihnachten nur einmal im Jahr ist, lohnt es sich, zu einem guten Produkt zu greifen, denn so kann man dem Hund ohne Sorgen oder schlechtes Gewissen 24 mal mit tollem Inhalt verwöhnen. 

Welcher Adventskalender für Hunde ist am besten?

Jeder Hundehalter hat andere Vorstellungen von einem guten Hundefutter und dem, was im Futter enthalten sein sollte. Natürlich spielt dabei auch der Geschmack des Hundes eine wichtige Rolle, denn Hunde können manchmal sehr eigen sein, wenn es um ihr Futter oder besondere Leckerlis geht.

Geschmacklich betrachtet werden die meisten Tiere natürlich auch Snacks nehmen, die mit Farb- und Aromastoffen versehen sind. Denn gerade die Aromastoffe und Geschmacksverstärker sorgen dafür, dass die Leckerchen besonders gut riechen und schmecken. 

Kerzen WeihnachtenEinige Hunde bevorzugen Drops und ähnliche Snacks. Dabei kann der Kalender mit verschiedenen Schokoladendrops für Hunde oder auch Milchdrops für Vierbeiner gefüllt sein.

Gleichzeitig befinden sich hinter den anderen Türchen ähnliche Leckereien, sodass jeder Hund auf den Geschmack kommt.

Vierbeiner, die auch beim Naschen eine gute Portion Fleisch vorziehen, können ebenfalls mit einem passenden Adventskalender überrascht werden.

Diese enthalten verschiedene Fleischhappen aus Rind, Geflügel oder auch Schwein. Zudem sind oft sogenannte Speckstreifen, besser als Bacon bekannt, enthalten. Als Strips oder kleine Brocken lassen sich diese ideal in dem Adventskalender unterbringen.

Natürlich macht der Kalender nur dann Sinn, wenn der Hund den Inhalt auch annimmt. Wer weiß, dass er ein kleines Schleckermaul zu Hause hat, das sich mit Vorliebe auf fleischige Brocken stürzt, der wird mit einem Bio Kalender aus Vollkornkeksen wahrscheinlich nicht punkten können.

Eine gesunde Mischung, bei der die Inhaltsstoffe, die Art der Überraschungen, das Design und der Preis stimmen, macht die Mischung aus. 

Adventskalender für Vierbeiner – Tipps für den Kauf 

Wo kaufen: Wer seinem Hund einen tierischen Adventskalender schenken möchte, der muss nicht lange danach suchen. Zahlreiche Fachgeschäfte vor Ort, die sich auf Tierbedarf spezialisiert haben, führen die Kalender in einer recht großen Auswahl. Passend zur Jahreszeit bieten auch einige Discounter Adventskalender für Hunde und Katzen an. Wer sich gerne die Wege sparen möchte, der findet im Internet die größte Auswahl. Denn nicht nur Onlineshops für Haustierbedarf, sondern auch viele Futtermittelhersteller bieten die Kalender an. Auktionsplattformen eignen sich ebenfalls, denn dort gibt es zahlreiche Anbieter von verschiedenen Kalendern, sodass sich auch preislich oft ein Schnäppchen machen lässt. 

Welcher Inhalt: Je nach Geschmack des Hundes werden Adventskalender mit unterschiedlichen Füllungen angeboten. Tiere, die auf kleine Belohnungen stehen, freuen sich über einen Adventskalender voller leckerer Drops. Fleischliebhaber bekommen Kalender mit Happen aus Rind, Geflügel und anderen Fleischsorten. Erhältlich sind auch Adventskalender für Hunde, deren Inhalt bunt gemischt ist.

Hund mit Weihnachtsmütze

Individuell: Neben den fertig bestückten Adventskalender, die mit unterschiedlichen Leckerlis gefüllt sind und in zahlreichen Geschäften angeboten werden, können einige Modelle auch personalisiert werden. Dabei ist es möglich, den Namen des Hundes auf den Kalender drucken zu lassen. Weiterhin kann man sich bei einigen Anbietern auch den Inhalt für den Kalender selber aussuchen und zusammenstellen.

Design: Ähnlich wie beim klassischen Adventskalender, gibt es auch den Kalender für Hunde in verschiedenen Ausführungen. Manche Modelle lassen sich aufhängen und können so in sicherer Höhe vor dem Hund angebracht werden. Adventskalender die eine besondere Form, wie zum Beispiel ein Tannenbaum oder ein Haus haben, können dekorativ aufgestellt werden. Hierbei sollte der Kalender jedoch so platziert werden, dass der Hund ihn nicht erreichen kann. Im Ernstfall frisst er nicht nur 24 Überraschungen auf einmal, sondern auch das Plastik, in dem die Leckerlis verpackt sind.

Inhaltsstoffe: Für Tiere, die an einer Futtermittelunverträglichkeit leiden oder bei Hunden, die bestimmte Stoffe nicht vertragen, sollte der Kalender besonders sorgfältig ausgesucht werden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, verzichtet auf Zucker, Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Aromen, Soja und Ähnliches. 

Schreibe einen Kommentar