Knochenmehl für Hunde – Die Wirkung der Nahrungsergänzung

Knochenmehl gehört zu den Nahrungsergänzungsmitteln. Es kann an Hunde, aber auch an Katzen als Futterzusatz verabreicht werden. Auch beim Barfen kommt Knochenmehl zum Einsatz, da es eine zusätzliche Menge an Kalzium liefert. Jetzt soll es direkt um Knochenmehl für Hunde gehen.

Nahrungsergänzung für Hunde – was ist Knochenmehl?

Knochenmehl für Hunde
Knochenmehl für Hunde wird gerne als Ergänzung genommen

Knochenmehl besteht aus gewaschenen, gekochten und dann fein gemahlenen Knochen. Es enthält viele naturbelassene Stoffe, wie zum Beispiel Mineralstoffe und Spurenelemente. Besonders reich ist das Pulver an Kalzium und Phosphor.

Aber auch Natrium und Magnesium sind im Knochenmehl enthalten. Das Nahrungsergänzungsmittel kann unter das normale Hundefutter gemischt werden, oder es wird als Zusatz beim Barfen verwendet.

Da das Pulver eine hohe Bioverfügbarkeit hat, kann es vom Körper sehr gut aufgenommen und verwertet werden.

Wann ist die Gabe von Knochenmehl angezeigt?

Aufgrund seiner Zusammensetzung kann sich Knochenmehl positiv auf die Gesundheit des Vierbeiners auswirken, und das Tier in verschiedenen Lebensphasen stärken.

  • Unter anderem fördert Knochenmehl einen gesunden Skelettaufbau und stärkt das Gebiss. Hunde, die sich noch im Wachstum befinden, können daher besonders von dem Nahrungsergänzungsmittel profitieren.
  • Auch beim Barfen kann Knochenmehl mit unter das Futter gemischt werden. Es kann das Verhältnis zwischen Kalzium und Phosphor ausgleichen und korrigieren.
  • Hunde, die gebarft werden, aber keine Knochen vertragen können Knochenmehl als Ersatz bekommen.

Knochenmehl für Hunde richtig dosieren -- nicht nur beim Barf

Da Knochenpulver vom Hund optimal aufgenommen und verwertet werden kann, reicht eine kleine Dosis am Tag aus.

Da auch reichlich Kalzium in dem Pulver enthalten ist, sollte die tägliche Dosierung gering gehalten werden:

Größe des HundeGewicht des HundesPulver in Gramm
Welpen und kleine Hundebis 15 Kg0,5 g täglich
Junghunde und Hundebis 25 Kg2,0 g täglich
Große Hundeab 25 Kg5,0 g täglich

Das Pulver wird einfach über das Futter gestreut oder mit ein wenig Nassfutter vermischt. Da der Gehalt in den einzelnen Produkten je nach Art der verwendeten Knochen und deren Verarbeitung schwanken kann, sollte stets auch die Fütterungsempfehlung auf dem Produkt beachtet werden.

Knochenpulver kaufen

MopsMacht man sich im Internet auf die Suche nach Knochenmehl, bekommt man dieses zuerst als Düngemittel angezeigt. Das Mehl besteht es erhitzten und gemahlenen Knochen, und weist somit einen hohen Anteil Phosphor und Kalzium auf.

Schon früher wurden diese beiden Elemente zum Düngen verwendet. Im Laufe der Zeit wurden sie jedoch von mineralischen Düngemitteln abgelöst.

Der Handel bietet Knochenmehl vom Rind oder von Geflügel an. Die Nahrungsergänzungen sind deutlich als Ergänzungsfutter für Hunde und Katzen gekennzeichnet und in den verschiedenen Zoogeschäften erhältlich. Online bieten in der Regel alle Shops, die auch Hunde- und Katzenfutter im Sortiment haben, das Knochenmehl an.

Da der Verbrauch nur sehr gering ist, und täglich nur eine kleine Menge von dem Pulver benötigt wird, reicht eine kleine Dose des Pulvers für einen langen Zeitraum. Preislich ist gutes und hochwertiges Knochenmehl für Hunde schon für wenige Euro zu bekommen. Eventuell ist auch Seealgenmehl für Hunde als Ergänzung vom Interesse.

Durchschnittlich ist ein hochwertiges Knochenmehl zwei Jahre lang haltbar. Es sollte stets in einer gut verschlossenen Dose und an einem dunklen Ort trocken aufbewahrt werden.

Knochenmehl -- unter anderem für die Analdrüse und Durchfall

Rinder Knochenmehl für Hunde wirkt sich positiv auf das gesamte Skelett und alle Knochen aus. Hunde, die noch im Wachstum sind, können von dem Mehl profitieren, da es die Knochen stärkt und ihnen den nötigen Halt gibt. Ebenfalls unterstützend wirkt Grünlippmuschelpulver für Hunde. Auch oftmals wird nach Calcium für Hunde gefragt.

Das gilt nicht nur für die Knochen, sondern auch für die Zähne. Da es viel Kalzium enthält stärkt es die Zähne und sorgt dafür, dass diese möglichst lange gesund bleiben. Somit kann Kalzium für Hunde in einigen Fällen sinnvoll sein.

Hunde die mit rohen Zutaten gebarft werden, bekommen nicht nur frisches Fleisch, sondern auch Knochen. Allerdings vertragen diese nicht alle Vierbeiner. Manche Hunde fressen die Knochen einfach nicht, bei anderen Vierbeinern führen sie zu Verstopfung.

Schwarzer HundAuch dann kann Knochenmehl zum Einsatz kommen, und als Ersatz gegeben werden. Es sollte allerdings nie in Kombination mit Knochen, sondern beim Barfen immer nur als Ersatz verwendet werden. Eventuell ist in diesem Zusammenhang auch das Thema Teilbarfen von Interesse.

Bekommt der Hund durch Knochen und/oder Knochenmehl zu viel Kalzium, kommt es zu einem Überschuss. Dadurch gerät der gesamte Mineralstoffhaushalt durcheinander, und es kann zu Magen-Darm-Beschwerden und Verstopfung beim Hund kommen.

Da Knochenmehl in diesem Sinne auch eine gewisse stopfende Wirkung hat, kann es dem Hund auch bei Durchfall helfen. Es muss als Durchfallmittel nicht höher dosiert werden, sondern sollte in einer niedrigen Menge einfach unter das Futter gemischt werden.

Da Knochenmehl sich auf den Stuhl auswirkt, kann das Mittel unter Umständen auch bei verstopften Analdrüsen helfen. Diese leeren sich in der Regel dadurch, dass der Hund beim Kotabsatz drückt und dabei gleichzeitig seine Analdrüsen leert.

Um den Kot etwas einzudicken oder härter zu machen, kann Knochenmehl helfen. Der Hund muss durch den härteren Stuhl mehr drücken, wodurch sich eventuell auch verstopfte Analdrüsen auf natürlichem Weg entleeren lassen. Somit können Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer relativ einfach den Kot vom Hund festigen. Fleischknochenmehl für Hunde kann also förderlich sein.