Skip to main content

Schonkost für den Hund bei Erbrechen und Magen-Darm-Problemen

Schonkost ist eine leicht bekömmliche und leicht zu verdauende Mahlzeit für den Hund. Das Füttern von Schonkost kann bei einer Erkrankung von Magen-Darm oder nach einer Operation hilfreich sein. Auch Hunde, die an einer Allergie oder Unverträglichkeit leiden, können bei einer Futtermittelumstellung zuerst Schonkost bekommen.

Ihr Hund benötigt eine Schonkost oder hat generell Probleme mit dem Magen?

Unsere Experten helfen gerne weiter. Melden Sie sich per Email an info@lecker-hundefutter.de und Sie erhalten zeitnah eine Antwort.

Wichtig ist, dass diese Kost dem Tier alle nötigen Stoffe liefert und eine Unterversorgung verhindert wird. Natürlich muss die Krankenkost richtig und schonend zubereitet werden, denn nur dann kann der Organismus entlastet werden, wodurch sich der Hund wieder erholt.

Fertige Schonkost aus dem Handel

Schonkost für den Hund

Schonkost für den Hund ist in einigen Fällen sinnvoll

Im Handel sind zahlreiche Futtermittel erhältlich, die als Schonkost angeboten werden. Es gibt dieses Futter nicht nur für Hunde, sondern auch für Katzen und ist als Trockenfutter oder Nassfutter erhältlich.

Je nachdem, unter welchen Beschwerden der Hund leidet, kann die passende Schonkost ausgewählt werden.

Angeboten werden unter anderem die folgenden Sorten:

  • Spezialfutter für Hunde mit Ernährungsproblemen
  • Schonkost für die Darmflora
  • Schonkost bei Nierenbeschwerden
  • Schonkost mit vielen Elektolyten
  • Futter für Gelenke und Knochen

Je nach Gesundheitszustand haben diese Futtermittel besondere Inhaltsstoffe, welche die Gesundheit und die Genesung des Hundes unterstützen können.

So kann eine im Handel erhältliche Schonkost für Hunde zum Beispiel bei verschiedenen Magen-Darm-Beschwerden helfen.

Leidet der Hund an einer Gastritis, dann benötigt er ein spezielles Futter, das ihm gut verdauliche Proteine liefert und im Darm nicht zu Gärungen führt. In diesem Zusammenhang sollten sich Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer mit dem Thema Schonkost für den Hund bei Gastritis auseinandersetzen.

Dem entsprechend sind auch die anderen Futtermittel auf verschiedene Krankheiten abgestimmt. Gerade die richtige Schonkost für den Hund nach dem Erbrechen ist wichtig und darf nicht unterschätzt werden. Noch mehr Angst haben Frauchen und Herrchen, wenn Erbrechen und Durchfall beim Hund in Kombination auftreten.

Eine Schonkost oder ein Diätfutter ist auch dann ratsam, wenn der Hund Probleme mit den Nieren hat. In diesem Fall sollte das Futter reich an den Antioxidantien EPA und DHA sein. Dafür sollte es wenige Phosphor enthalten und gleichzeitig den Stoffwechsel fördern.

Neben diesen fertigen Produkten kann eine Schonkost für Hunde auch selber zubereitet werden. Im Einzelfall kann eine solche Diät auch mit dem Tierarzt abgesprochen werden, um zu verhindern, dass der Hund ungeeignete Zutaten bekommt. Ein Diätplan kann zudem auch helfen. Hier wird immer nach dem passenden Hundefutter bei Magenproblemen gesucht. Doch was können Hundebesitzer tun, wenn der Hund die Schonkost erbricht?

Beagle steht im Rasen

Schonkost für Hunde zubereiten – Zutaten

Wird die Magenschonkost für den Hund selber zubereitet, dürfen nur die Zutaten verwendet werden, die Hunde vertragen. Und ganz besonders wichtig ist, dass der Hund sie auch in dieser akuten Zeit gut verträgt.

Die Krankenkost soll den Hund während seiner Krankheit positiv unterstützen, ihm alle wichtigen Nährstoffe liefern und darf den Organismus nicht zusätzlich belasten. Somit kann die richtige Magen Darm Diät für den Hund unter Umständen sinnvoll sein. Hier suchen viele Hundebesitzer nach einer magenschonenden Kost für den Hund und wie sie das magenschonende Hundefutter selber kochen.

Fest steht, dass Schonkost für Hunde selber machen absolut kein Schwierigkeit darstellt und es hier zahlreiche Unterstützung im Internet in Form von passenden Rezepten gibt.

Möhre

 

Daher ist es wichtig, nur frische und gesunde Zutaten für die Zubereitung zu wählen, und diese dem entsprechend zu kochen. Daher werden in der Regel nur gute und leicht verdauliche Zutaten verwendet.

Unter anderem eignen sich die folgenden Zutaten:

  • Pute
  • Hühnchen
  • Reis
  • Kartoffeln
  • Karotten
  • Hüttenkäse
  • Magerquark usw.

Die verwendeten Zutaten müssen natürlich auf das gesundheitliche Problem abgestimmt werden, damit der Hund durch die schonende Kost wieder besser genesen kann.

Ihr Hund benötigt eine Schonkost oder hat generell Probleme mit dem Magen?

Unsere Experten helfen gerne weiter. Melden Sie sich per Email an info@lecker-hundefutter.de und Sie erhalten zeitnah eine Antwort.

Auf keinen Fall dürfen die Mahlzeiten gewürzt oder abgeschmeckt werden. Auch Salz wird beim Kochen nicht verwendet. In der Regel nehmen die Tiere das Futter gut an, da das Fleisch leckere Proteine liefert, und auch Hüttenkäse bei Durchfall oder Magerquark dem Hund gut schmecken. Alternativ gibt es zahlreiche andere Schonkost Rezepte für Hunde. So wird auch sehr gerne die Morosche Karottensuppe bei Erbrechen gekocht.

Schonkost bei Magen-Darm-Beschwerden

Bei Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt leiden viele Hunde unter Durchfall, Appetitlosigkeit und fühlen sich allgemein nicht wohl. Da helfen eventuell natürliche Appetitanreger für den Hund.

Zudem scheidet der Hund durch den Durchfall oft mehr Nährstoffe aus, als er während dieser Zeit zu sich nimmt. Daher benötigt er eine reichhaltige, aber nicht belastende Mahlzeit. Gut geeignet ist mit Wasser weich gekochter Milchreis, Karotten, Hüttenkäse, geraspelter Apfel und etwas Honig.

Huhn/Reis/Elektrolyte – Schonkost für Hunde (In 10 Minuten servierfertig)

Reis ist leicht und gut verdaulich. Zudem enthält er Schleimstoffe, die sich als schützende Schicht auf Magen- und Darmschleimhaut legen. Karotten werden roh und geraspelt oder zerkleinert und gekocht gegeben, da diese gegen Durchfall wirken. Somit Reis für Hunde bei Erbrechen unter Umständen ebenfalls sinnvoll sein.

Honig hat eine antibiotische Wirkung, kommt aber als Naturprodukt ganz ohne Chemie aus. Hüttenkäse kann gefährliche Darmbakterien bekämpfen und fördert gleichzeitig das Wachstum gesunder Bakterien. Sicherlich ist auch das Thema Blähungen beim Hund von Interesse.

Bei Magen-Darm Beschwerden sollte das Tier immer nur kleine Portionen bekommen, die handwarm sind. Wird die Schonkost im Kühlschrank aufbewahrt, muss sie vor dem Füttern unbedingt auf Zimmertemperatur gebracht werden. Oftmals wird auch nach speziellem Hundefutter bei Magen Darm Beschwerden gesucht

Schonkost bei Appetitlosigkeit

HundViel Hunde leiden oft unter Appetitlosigkeit, ohne dass dafür eine bestimmte Ursache zu erkennen ist. Auch nach einer Krankheit kann es bei Hunden zu einem mangelnden Appetit kommen.

Mit der richtigen Schonkost wird der Vierbeiner nicht nur ausreichend versorgt, sondern bekommt auch wieder Lust am Fressen.

Als Fleischsorten eignen sich Puten- oder Hühnchenfleisch. Beide sind mager, liefern dem Tier aber viele Proteine. Die Proteine benötigt der Hund als Energiequelle.

Dazu kommen Kartoffeln oder Reis sowie Karotten. Gemischt wird das gekochte Futter mit etwas Honig, Magerquark, Haferflocken und Bierhefe. Bierhefe für den Hund ist allgemein ein spannendes Thema. Alternativ können die Karotten auch durch einen geriebenen Apfel ersetzt werden.

Wenn der Hund ein bisschen von seiner Mahlzeit gefressen hat, sollte er ausgiebig gelobt werden. Viele Tiere müssen sich, ähnlich wie Menschen, zum Essen überwinden, sodass ein Lob und Zuspruch das Tier bestärken.

Wie wird Schonkost für Tiere richtig zubereitet?

Schonkost schont das Tier und sollte daher immer nur aus erlaubten, gut verträglichen und leicht verdaulichen Zutaten bestehen.

Natürlich müssen diese auch richtig zubereitet werden, damit der Hund sich durch die spezielle Kost langsam erholen kann und mit allen wichtigen Nähr- und Vitalstoffen versorgt wird.

Wer für seinen Hund kocht, der sollte nur hochwertige Zutaten verwenden, die er auch selbst essen würde. Zudem ist es wichtig, alles gut bei mittlerer Hitze zu garen, damit der Hund es leichter verdauen kann.

Zudem werden alle Zutaten zerkleinert. Möhren und Kartoffeln können bereits vor dem Kochen zerkleinert werden, Fleisch wird erst danach klein geschnitten. Zum Kochen werden keine Gewürze verwendet. Fest steht, dass ab sofort leichte Kost angesagt ist.

Die Schonkost für Hunde wird nur in Wasser gegart und kommt dann in den Napf. Weitere Zutaten, wie zum Beispiel Hüttenkäse, Magerquark oder Honig werden unter die Mahlzeit gemischt, wenn diese noch handwarm ist.

Richtig füttern mit Krankenkost

Yorkshire Hund

Nicht nur bei Appetitlosigkeit, sondern auch wenn der Hund krank ist, kann es ihm an Appetit fehlen. Viele Hunde bleiben dann einfach vor dem vollen Napf liegen, andere fressen vielleicht nur ein bisschen, und wieder andere wenden sich einfach ab und rühren das Futter gar nicht an.

Es ist daher wichtig, dass Tier zum Fressen zu animieren, es aber nicht zu zwingen. Viele Hunde fressen bei Krankheit lieber, wenn sie dabei Gesellschaft haben. Sich zu dem Tier zu setzen und ihm gut zureden, kann bereits helfen.

Auch wenn der Hund dann nur sehr kleine Mengen, oder nur einen Teelöffel voll frisst, ist das ein Fortschritt.

Daher ist es wichtig, dem Tier immer wieder kleine Portionen anzubieten und ihm auch zwischendurch ein bisschen von der Schonkost in den Napf zu füllen.

Ist das Fressverhalten gut, dann sollte das Tier gleichmäßig über den Tag verteilt 3 bis 5 Mahlzeiten bekommen. Wichtig ist eine ausgewogene Menge und nicht zu große Portionen, damit der tierische Organismus nicht belastet wird. Auch für Magen und Darm sind kleine Portionen besser zu verarbeiten.

Schonkost und richtige Dauer

Jedes Tier reagiert anders, sodass es keinen festen Zeitplan gibt. In der Regel reicht es aus, wenn die Schonkost bei leichten Beschwerden wenige Tage gegeben wird. Hat sich der Hund den Magen durch schlechtes Futter verdorben, dann ist ihm mit zwei oder drei Tagen Schonkost geholfen.

Da viele Tierbesitzer voller Sorge sind, suchen sie häufig nach dem richtigen Hundefutter für Darmprobleme.

ReisIn anderen Fällen kann die Kost auch eine oder mehrere Wochen verabreicht werden. Wenn nötig, sollte diese dann aber mit dem Tierarzt abgesprochen werden.

Bei Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt und bei schweren Erkrankungen kann eine Schonkost auch über mehrere Monate verabreicht werden.

Somit sollte die Frage wie lange Schonkost mach einem Durchfall dem Hund gefüttert werden sollte geklärt sein.

Sobald es dem Tier wieder besser geht, und sich sein Zustand stabilisiert, muss extrem langsam auf das ursprüngliche Futter umgestellt werden. Dazu werden am Anfang nur kleinste Mengen an Futter unter die Schonkost gemischt. Verträgt der Hund diese Futtermischung, wird die Menge täglich ein wenig gesteigert, bis die Schonkost schließlich ganz durch das Hauptfutter ersetzt wurde.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *